Gemeinschaftsvorsitzende

Gemeinschaftsvorsitzende

Die Gemeinschaftsversammlung wählt aus ihrer Mitte einen der ersten Bürgermeister zum Gemeinschaftsvorsitzenden und einen oder zwei Stellvertreter, und zwar je auf die Dauer ihres gemeindlichen Amts. Für die Aufgaben und Befugnisse des Gemeinschaftsvorsitzenden gelten die Vorschriften über die Zuständigkeit des Verbandsvorsitzenden eines Zweckverbands entsprechend. Der Gemeinschaftsvorsitzende führt die Dienstaufsicht über die Dienstkräfte der Verwaltungsgemeinschaft und ist Dienstvorgesetzter ihrer Beamten und Angestellten.

Gemeinschaftsvorsitz

Den Vorsitz der VG Illschwang-Birgland führt aktuell Dieter Delhling, der erste Bürgermeister der Gemeinde Illschwang.

Dieter Dehling ist staatlich geprüfter Agrartechniker und war ab August 2002 bei der Raiffeisen-Lagerhaus Amberg-Sulzbach GmbH tätig. Ab April 2007 leitete er die Geschäftsstelle in Frechetsfeld. Zum Beginn seiner Amtszeit als erster Bürgermeister der Gemeinde Illschwang wurde dieses Angestelltenverhältnis aufgelöst.

Seit 2008 ist Dieter Dehling Mitglied des Gemeinderates als Vertreter der Christlich Sozialen Union Bayern (CSU). Seit 2014 gehört er auch dem Kreistag des Landkreises Amberg-Sulzbach an. Hier arbeitet er als ordentliches Mitglied im Personalausschuss mit und ist als stellvertretendes Mitglied im Kreis- und Bauausschuss tätig.

Gemeinschaftsvorsitz stellvertretend

Die Stellvertreterin von Dieter Dehling ist Brigitte Bachmann, die erste Bürgermeisterin der Gemeinde Birgland.

Brigitte Bachmann ist in einem kleinen Dorf an der Grenze zwischen dem sogenannten Ruhrpott und dem Bergischen Land aufgewachsen. Nach der Ausbildung zur Speditionskauffrau in Wuppertal zog es sie in die Hamburger Niederlassung ihrer Lehrfirma.

Seit 1981 lebt sie im Birgland, wo sie auch einen weiteren Beruf als Hotelfachfrau erlernte.
Ehrenamtlich engagiert sie sich seit vielen Jahren, z.B. als Leiterin der Kleinkindergruppe, Leiterin der Evang. Jungschar, Elternbeirätin und Elternbeiratsvorsitzende im Kindergarten und später in den jeweiligen Schulen ihrer Kinder, im Kirchenvorstand, als Gemeinderätin und seit 2014 als Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Birgland. Ferner ist sie als Mitglied der SPD in verschiedenen Gliederungen aktiv tätig.

Seit 2014 gehört sie dem Kreistag des Landkreises Amberg-Sulzbach an und ist eine der weiteren Stellvertreter des Landrates.